Home  » News 
Aktuelle Nachrichten

wusstest Du schon ...

Aktuelle Nachrichten

Lenya-Menkhaus Silber im Bundespokal der Landesturnverbände

Mit ihren Mitstreiterinnen vertrat Lenya Menkhaus (2. von rechts) erfolgreich den Niedersächsischen Turnerbund.

Schwarz-Rot-Gold im Hintergrund: Lenya Menkhaus (TuS Engter) sicherte sich im niedersächsischen Trikot Silber beim Bundespokal der Landesturnverbände

 

Menkhaus mit der Niedersachsenauswahl Zweite beim Bundespokal

Lenya Menkhaus, Turnerin des TuS Engter, stand nicht nur in der Niedersachsenauswahl, die beim Bundespokal der Landesturnverbände an den Start ging, sondern verhalf dieser als Teambeste zu einem grandiosen zweiten Platz im deutschlandweiten Vergleich.

Zwölf Bundesländer schickten im westfälischen Mühlheim an der Ruhr in zwei Altersklassen (12 bis 15 Jahre sowie 16 – 29 Jahre) je eine Mannschaft ins Rennen. „Beim Bundespokal handelt es sich zwar um ein Breitensportevent, aber da die Leistungsklasse (LK) 1 geturnt wird, ist das Niveau sehr hoch“, weiß die begleitende Trainerin Ariane Kaminski zu berichten. Bereits in der Erwärmung zeigte sich Menkhaus von den stärksten LK1-Athletinnen zwischen Schleswig-Holstein und Bayern beeindruckt. „Ausnahmslos alle hier sind einfach richtig gut“, so die 15-Jährige.

Im Vorfeld des Bundespokals sah es zunächst nicht nach einem Start von Menkhaus aus. Im Rahmen des Qualifikationswettkampfes, der in Kirchweyhe bei Bremen stattfand, wurde die Engteranerin nach einer missglückten Balkenübung nur Siebte und vom niedersächsischen Lenkungsstab lediglich als Ersatzturnerin für die Delegation des niedersächsischen Turnerbundes (NTB) nominiert. Durch den verletzungsbedingten Ausfall einer Sportlerin schaffte sie jedoch den Sprung in das sechsköpfige Team.

In Mühlheim unterstrich Menkhaus, die an allen vier Geräten eingesetzt wurde, eindrucksvoll ihre Startberechtigung. Gleich an drei Geräten erzielte die Gymnasiastin die zweithöchste Wertung innerhalb ihrer Mannschaft und wurde damit beste niedersächsische Mehrkämpferin. Unter den 60 Teilnehmerinnen des deutschlandweiten Feldes bedeutete Menkhaus‘ Vierkampfresultat einen bemerkenswerten zwölften Rang. Insbesondere am Boden lief es für die TuS-Akrobatin gut: Sie präsentierte hohe Salti und Schrauben und positionierte sich damit unter den TopTen an diesem Gerät.

Dass sich Niedersachsen hinter den Athletinnen des westfälischen Turnerbundes die Silbermedaille sichern konnte, war für alle Beteiligten eine Überraschung. Der NTB-Auswahl, die neben Menkhaus je zwei Turnerinnen aus Burgdorf bei Hannover und aus Vordorf nördlich von Braunschweig sowie eine Hildesheimerin umfasste, fehlten dabei weniger als zwei Punkte zum Sieg. „Wir freuen uns, dass sich mit Lenya eine Gerätekünstlerin aus unseren Reihen erfolgreich in diesem hochkarätigen Feld bewegt“, spricht Kaminski für die gesamte Turnabteilung des TuS Engter.

 

 

 

zurück